[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Aktuelle Informationen :

  • Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein. Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb
  • Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess. Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de
  • Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt. Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch
 

Mudersbacher Au wird zum Bolzplatz :

Kommunales

Dort, wo bis vor rund einer Woche das Gras noch ruhig wuchs, ist jetzt Sportsgeist gefragt: In der Mudersbacher Au gibt es ab sofort einen Bolzplatz - und die Jugendlichen haben bereits die ersten Spiele hinter sich.

Zwei Jahre ist es her, dass Franz Bauschert (SPD-Fraktion) die Idee zum Sportgelände hatte. "Jetzt freuen wir uns, dass es endlich Wirklichkeit geworden ist", so Ortsbürgermeister Maik Köhler, der am Freitag - gemeinsam mit einigen Ratsmitgliedern - Bolzplatzluft schnupperte. Mit dabei war auch Eckhard Vetter, Geschäftsführer der Firma Heinrich Weber. Das Siegener Unternehmen stellte die Fläche den Mudersbacher Jungkickern zur Verfügung. Die Tore lieferte die Gemeinde und nach der "Erprobungsphase" könnten dann noch Bänke vom Bürgerverein hinzu kommen. Nun soll aber zunächst abgewartet werden, ob die Kinder den Platz auch annehmen und ob es Beschwerden der Anwohner gibt.

 

- Zum Seitenanfang.